Home  .  Impressum  .  Sitemap
 
 
   

Elberfelder Übersetzung der Heiligen Schrift

Bibel online
Die Bibel online lesen

Zeitschrift: DNS

Die Neue Schöpfung
Die Neue Schöpfung

Gebetsanliegen

Gebete
Gebete

 

Auferstehung

Die Schrift bestätigt, dass Jesus Christus von den Toten auferstanden ist. Die Bibel sagt in Matthäus 28, 5-6: „Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten sucht. Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht die Stätte, wo er gelegen hat.“

Die Auferstehung fand genau so statt, wie die Propheten es vorher gesagt hatten. Die Bibel sagt in 1. Korinther 15, 3-4: „Denn als erstes habe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsre Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferstanden ist am dritten Tage nach der Schrift.“

Die Auferstehung Jesus ist der Hauptinhalt des christlichen Glaubens. Die Bibel sagt in 1. Korinther 15, 14-17: „Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. Wir würden dann auch als falsche Zeugen Gottes befunden, weil wir gegen Gott bezeugt hätten, er habe Christus auferweckt, den er nicht auferweckt hätte. Ist Christus aber nicht auferstanden, so ist euer Glaube nichtig, so seid ihr noch in euren Sünden.“

Was lehrt die Bibel über die Auferstehung eines Christen vom Tod. Unsere Auferstehung ist gewiss, weil Christus auferstanden ist. Die Bibel sagt in 1. Korinther 15, 12-13: „Wenn aber Christus gepredigt wird, dass er von den Toten auferstanden ist, wie sagen dann einige unter euch: Es gibt keine Auferstehung der Toten? Gibt es keine Auferstehung der Toten, so ist auch Christus nicht auferstanden.“

Unsere auferstandenen Körper werden anders sein als die jetzigen, das heißt sie werden unsterblich hervor gehen. Die Bibel sagt in 1. Korinther 15, 51-53: „Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden; und das plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune erschallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden. Denn dies Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit.“

Durch Christi Auferstehung, können aber auch in Brüche gegangene Beziehungen wiederherstellt und Menschen vom geistlichen Tod erweckt werden. Die Bibel sagt in Philipper 3, 10 : „Denn ich möchte ihn erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und die Teilnahme an seinen Leiden, indem ich seinem Tode gleichgestaltet werde.“ Epheser 2, 1. 4-5: „Auch ihr wart tot durch eure Übertretungen und Sünden. Aber Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht aus Gnade seid ihr selig geworden.“

 

Bibelverse für heute




LEBENSFRAGE: Wie sieht es mit der Kommunikation mit unserem Schöpfer aus?

Kontakt
Kommunikation mit Gott

Biblischer Hörfunk

BBN online
BBN live